Kia Ceed: Toter-Winkel-Radar / Toter-Winkel-Radareinheit / Reparaturverfahren

Kia Ceed (CD) Reparaturanleitung / Elektrische Anlage / Toter-Winkel-Radar / Toter-Winkel-Radareinheit / Reparaturverfahren

PRÜFUNG
Diagnose mit dem KDS
1.
Defekte des Toter-Winkel-Radarsystems können durch schnelle Stellantriebbetätigung zwecks Überwachung von Ein-/Ausgangswerten mit dem KDS und mittels Selbstdiagnose schnell festgestellt werden.
2.
KDS-Kabel mit dem Diagnosesteckverbinder hinter der unteren Armaturenbrettverkleidung auf der Fahrerseite verbinden, dann das KDS einschalten.
3.
Fahrzeugmodell und BCW-System wählen.
4.
Zum Prüfen der momentanen Daten des BCW-Systems "Input/output monitoring" wählen.
5.
Um die Überprüfung der Module zu erzwingen, "Actuation test" wählen.
Ausbau
  
Wenn die Halterung oder das Verlängerungskabel der Toter-Winkel-Radareinheit ausgetauscht werden müssen, so wird empfohlen, nur das defekte Teil und nicht die gesamte Toter-Winkel-Radareinheit durch ein neues Teil zu ersetzen.
1.
Batteriemassekabel abklemmen.
2.
Den hinteren Stoßfänger ausbauen.
(Siehe Karosserie - "Hinterer Stoßfänger")
3.
Steckverbinder (A) von der Toter-Winkel-Radareinheit abziehen.

4.
Muttern lösen, dann Toter-Winkel-Radareinheit (A) entfernen.
Anzugsdrehmoment:
3,9 ~ 5,9 Nm (0,4 ~ 0,6 kgm)
  
Darauf achten, die Halterung beim Ausbau der Toter-Winkel-Radareinheit nicht zu beschädigen.

  
In den folgenden Fällen das Verlängerungskabel oder die Halterung austauschen.
Bei physischer Verformung oder Beschädigung der Halterung
1)
Halterung durch Lösen der Schrauben von der Toter-Winkel-Radareinheit (A) entfernen.

2)
Kabelstecker (A) abklemmen.

Bei Beschädigung von Steckverbinder oder Kabel
1)
Steckverbinder (A) abziehen, dann Befestigungsclip (B) abtrennen und Verlängerungskabel entfernen.

Einbau
1.
Der Einbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus.
  
Die Form von linker und rechter Toter-Winkel-Radareinheit ist unterschiedlich. Daher muss beim Einbau der Toter-Winkel-Radareinheiten hierauf geachtet werden.
Nach dem Austausch der Toter-Winkel-Radareinheit bzw. Halterung oder Kabel die Vorgehensweise zur Radarkalibrierung durchführen. (Wird der Sensorwinkel nicht kalibriert, kann des zu Fehlfunktionen des Toter-Winkel-Radarsystems führen.)
(Siehe Toter-Winkel-Radareinheit - "Einstellung")
EINSTELLUNG
  
Wenn ein Fehlercode [C2702 (Master)] oder [C2703 (Slave)] ausgegeben wird, vor dem Durchführen von Korrekturen folgendes prüfen.
Den Fahrzeugzustand kontrollieren und überprüfen, ob die Radareinheit oder die Halterung verformt sind (Montagewinkel, verzogene Karosserie usw.).
Mutter auf festen Sitz prüfen. Prüfen, ob Fremdkörper vorhanden sind.
Wenn ein Problem mit der Radareinheit, der Halterung oder der Mutter festgestellt wird, das Problem beheben oder das Bauteil ersetzen. Wenn kein Problem vorliegt, den Stoßfänger wieder anbringen und die Radarkalibrierung mit dem KDS durchführen.
Vorgehensweise zur Winkelkalibrierung des Toter-Winkel-Erfassungsradars
  
Den Vorgang auf ebenem Untergrund durchführen.
Den Vorgang nach Überprüfung des Reifendrucks durchführen.
1.
Den hinteren Stoßfänger ausbauen.
(Siehe Karosserie - "Hinterer Stoßfänger")
2.
Die Mittellinie des Fahrzeugs mithilfe des Werkzeugsatzes für Korrektur der Toter-Winkel-Radareinheit (09958-3T000 oder 09958-3T500) bestimmen.
[9958-3T000]
(1)
Ein Lot (09958-3T010) an der Motorhaube anbringen. Das Lot (A) auf den Boden absenken, so dass es durch die Mitte des Emblems verläuft.

(2)
Einen optischen Empfänger (09958-3T020) unter dem Lot (A) platzieren.

  
Beim Anbringen des optischen Empfängers (Spezialwerkzeug : 09958-3T020) das Stativ (A) so einstellen, dass der optische Empfänger parallel zum Boden ausgerichtet ist.
Den Füllstand am Füllstandsichtglas (B) prüfen.
Sicherstellen, dass das Lot (D) wie in der Abbildung (E) gezeigt über der Bohrung (C) des optischen Empfängers platziert wird.
Sicherstellen, dass die Vorderseite des optischen Empfängers zur Rückseite des Fahrzeugs zeigt.

(3)
Ein vertikales Lot (09958-3T010) am Kofferraum anbringen und das Lot (A) auf den Boden absenken, sodass es durch die Mittellinie des Emblems verläuft.

(4)
Die hintere Einstellvorrichtung (09958-3T030) so anbringen, dass sich deren Öffnung direkt unter dem Lot (A) befindet.

(5)
Den Laserträger (09958-3T040) an einer Position platzieren, die "2 m" vom Heck des Fahrzeugs entfernt ist, um den Nivellierungslaser (09958-3T060) über dem Laserträger anbringen.

  
Den Nivellierungslaser (09958-3T060) langsam nach links oder rechts bewegen, um eine Mittellinie zu bilden.
Wenn der Laserstrahl die Öffnung der hinteren Einstellvorrichtung passiert und der Nivellierungslaser in der Mitte des optischen Empfängers platziert ist, ertönt ein Summer und die Mittellinie ist eingerichtet.

[9958-3T500]
(1)
Ein Lot (09958-3T010) an der Motorhaube anbringen. Das Lot (A) auf den Boden absenken, so dass es durch die Mitte des Emblems verläuft.

(2)
Den Mittelpunkt unter dem Lot (A) markieren.

(3)
Ein vertikales Lot (09958-3T010) am Kofferraum anbringen und das Lot (A) auf den Boden absenken, sodass es durch die Mittellinie des Emblems verläuft.

(4)
Den Mittelpunkt unter dem Lot (A) markieren.

(5)
Die Schnur vom Fahrzeugheck unter dem Fahrzeug hindurch zur Fahrzeugfront führen und die Schnur am Mittelpunkt (A) auf der Fahrzeugvorderseite befestigen.
(6)
Die Schnur in einer Entfernung von ca. 1,5 ~ 2 m vom Heck des Fahrzeugs so an Punkt (C) befestigen, dass diese den hinteren Mittelpunkt (B) passiert,

3.
Befestigungsadapter (09958-3T080) an der Radareinheit anbringen und den Nivellierungslaser (09958-3T070) befestigen.

4.
Horizontalwinkel messen.
Vorgabewinkel: 55°
[9958-3T000]
(1)
Eine Winkelmessplatte (09958-3T050) am Schnittpunkt von Mittellinien-Laserstrahl (A) und horizontalem Laserstrahl (B) anbringen.

(2)
Den Winkel (C) zwischen der Mittellinie (A) der Winkelmessplatte und dem horizontalen Laserstrahl (B) mit einem digitalen Winkelmesser (09958-3T090) messen.

[9958-3T500]
(1)
Den Winkel (C) zwischen der Mittellinie (A) der Winkelmessplatte und dem horizontalen Laserstrahl (B) mit einem digitalen Winkelmesser (09958-3T090) messen.

5.
Vertikalwinkel des Toter-Winkel-Erfassungsradars mit digitalem Neigungsmesser (09958-3T100) messen.
Vorgabewinkel:87°

6.
Nach Überprüfung und Korrektur des Winkels des Toter-Winkel-Radars die BCW-Radarkalibrierung mit dem KDS durchführen.

Toter-Winkel-Radareinheit / Bauteile und bauteile-Übersicht
EINBAULAGE DER KOMPONENTEN 1. Toter-Winkel-Radareinheit (Master) 2. Toter-Winkel-Radareinheit (Slave) ...

Toter-Winkel-Radarschalter / Schematische darstellungen
Steckverbinder- und Klemmenfunktion Schaltplan ...

Kia Ceed Andere Informationen:

Kia Ceed (CD) Bedienungsanleitung: Parken auf Gefällstrecken


Wenn Sie einen Anhänger an Ihrem Fahrzeug befestigt haben, sollten Sie das Fahrzeug nicht an einer Gefällstrecke abstellen. Menschen können schwer oder tödlich verletzt werden und Ihr Fahrzeug sowie der Anhänger können beschädigt werden, wenn diese unerwartet den Berg herabrollen. WARNUNG ...

Kia Ceed (CD) Reparaturanleitung: Zylinderkopf / Bauteile und bauteile-Übersicht


BAUTEILE-ÜBERSICHT 1. Zylinderkopf 2. Zylinderkopfdichtung 3. Nockenwellensensor (CMP) 4. Schwenkarm 5. HLA (Hydrostößel) 6. Ventilkeil 7. Halter 8. Ventilfeder 9. Ventilschaftdichtung 10. Ventil ...

Copyright © www.kceedde.com 2018-2021